29. September 2016 thorsten

Warm up und Training für Golfer

Warm up und Training für Golfer – Fitnesscoach Nino Gräser gibt Tipps

Warm up und Training – Jeder ambitionierte Golfer sollte sein Training auf dem Platz durch gezieltes Mobilitäts- und Fitnesstraining unterstützen.

Dazu gehört ein ausgiebiges warm up und Mobilität steigerndes arbeiten, wie z.B:
  • -Mobilisierung von Hüft- und Schultergelenken
  • -Mobilisieren von Hals bis Lendenwirbelsäule
  • -Vordehnung des gesamten Bewegungsapparats
  • -aufwärmen der Muskulatur
Weiterhin sollte der Körper als ganze Funktionseinheit betrachtet werden und dementsprechend trainiert werden.
Das geschieht durch funktionelles und ganzkörper orientiertes Training:
Z.B.:
  • -Kniebeuge
  • -Liegestütze
  • -gelaufene Ausfallschritte
  • -Kreuzheben
  • -Thrusters
  • -Klimmzüge
  • -Übungen am TRX

„Für die Fitness empfehle ich: mindestens 1-2x in der Woche ca. 45-60 min Cardio-Training“
(Nino Gräser, Liebe die Bewegung)

Der letzte Punkt der für einen Golfer und vor allem für die Aufrechterhaltung der Konzentration bei 18 Löchern wichtig ist, ist die Kondition.
Hierzu empfehle ich mindestens 1-2x in der Woche ca. 45-60 min Cardio-Training (Laufen, Rudern, Fahrrad) oder ein 20-30 minütiges intensives Intervalltraining.